Feeds:
Beiträge
Kommentare

Kapitel 855 / Zugabe

Viel Neues gibt es von der Baustelle nicht zu berichten. Naja, wenigstens wurde der Getränkekühlschrank geliefert. Leider ohne Getränke :(

.

.

Und während Rabea Rabenhaus noch ne Runde in der Werkstatt Geld verdienen muss, schüttet es draußen, wie aus Eimern… Womöglich hab ich doch ein klein wenig zu sehr über das lästige Gartengießen gemosert…

.

Werbeanzeigen

Nun ja, was soll ich sagen… der Fliesenleger hat sich wohl die Sache mit dem Kleber gespart. Jedenfalls sind die Dinger erstmal wieder raus aus der Baustelle. Egal. Dafür kamen über Nacht die ersten Wandkleckser und haben sich heimlich still und leise an der Rückwand verkünstelt. Sei´s drum. Dafür hat der Tischler ganze Arbeit geleistet und die ersten Möbel fertiggestellt. Naja, zumindest hat er sie zusammengebastelt. Die Malerarbeiten darf ich dann übernehmen. Wunschgemäß wurde auch ein altes Möbelstück aus einer Küche mit eingebaut. Dafür musste das Waschbeckenoberteil entfernt werden – war aber kein Problem. Das Kleine Schwarze hat auch schon den Großteil der Druckwerke gebunden – einige Bucheinbände muss ich ihr noch liefern, damit auch die mit Seiten gefüllt werden…

.

.

Nun muss noch der Zimmermann einige Balken einsetzen, Lampen fehlen noch, Sitzgelegenheiten, Tische, Regale und der ganze Rest. Okay, ich arbeite dran. Ach ja, Der Fensterbauer muss noch die Scheiben liefern und die Tür…

.

.

Wenn er mir ansonsten auch auf den Hauptnerv geht, der Garten… heute hab ich dann mal die Ernte eingefahren: Zwiebeln und Knoblauch! Die Zwiebeln waren zu Hackepeter mitgebrachte Minizwiebeln vom Schwesterherz, die ich irgendwann im Frühling einfach mal zwischen Rosen und Gedöns ins Beet gesteckt hatte. Der Knoblauch waren muffelige Zehen, die statt ins Essen in die Erde kamen…

.

 

.

.

Heute war der Fliesenleger da. Und ja, letztlich wurde das Tagesziel erreicht: alle Fliesen liegen! Die Vorarbeiten waren recht müßig, aber mussten ja gemacht werden. Wie viele Fliesen letztlich sorgsam auf Maß geschnitzt und individualisiert wurden, habe ich nicht nachgezählt. Warum auch!

Ich bin jetzt echt froh, dass die langweiligen Arbeiten nunmehr alle fertig sind. Jetzt kann ich mich nämlich so richtig austoben… mit der Inneneinrichtung… dem Möbelbauen… und all dem herrlichen Rest.

.

.

Für heute steht noch das nervige Gartengießen an. Hier im Norden ist es zwar etwas abgekühlt – im Gegensatz zum Rest der Nation, geregnet hat´s jedoch trotzdem nicht:(

Trotz großer Hitze wurden die Rohbaumaßnahmen für das neue Projekt schon abgeschlossen. Der Dachdecker hatte so seine Schwierigkeiten, die Dachkonstruktion dem nicht ganz rechtwinkeligen Proportionen der Grundfläche anzupassen. Letztlich hat es dann irgendwie funktioniert. Die ersten Malerarbeiten im Innenteil wurden auch schon erledigt. Die Ansage für die Verputzer der Fassade: „Das muss jetzt nicht so schickimicki aussehen!“ wurde allerdings sehr eigen interpretiert.

.

.

Als nächstes kommt der Fliesenleger… ich bin gespannt!